8 Tipps zur Kosteneinsparung im Sabbatjahr

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum verreisen gibt es einige Tipps die Sie für zu Hause umsetzen können, um Ihre laufenden Kosten möglichst niedrig zu halten. Es lässt sich einfach unbeschwerter reisen, wenn das eigene Heim nicht die Reisekasse auffrisst. Und zwischendurch kann man sich bei Bedarf auch an Work&Travel Programmen beteiligen, wenn das Geld knapp werden sollte.

 

1. Frühjahrsputz (Gegenstände aus der Wohnung/Garage verkaufen, die man nicht mehr benötigt)

2. KFZ verkaufen/abmelden

3. Wohnung kündigen

4. Wohnung/Haus untervermieten kann man kinderleicht über Portale wie z.B.:

Interhome (TÜV-Bewertung: Note Gut 1,8)

9flats (bekannt aus Funk und Fernsehen)

Gloveler (Ausgezeichnet durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

airbnb (33.524 Städte in 192 Ländern)

wimdu (Weltweit 150.000 Unterkünfte – TÜV Note 1,6)

5. Laufende Kosten wie Abo’s, Fitnessstudio etc. kündigen

6. Fernseh- und Rundfunkgebühren (GEZ) abmelden (i.d.R. 17,98 Euro/Monat)

7. Telefon/Internet kündigen

8. Private Altersvorsorge z.B. Riestervertrag aussetzen/pausieren

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Haben Sie Anregungen oder möchten Sie mehr über ein Thema erfahren? Feel free to comment

Gruß
Marc und Alex
Sabbatical 24 – Ich bin dann mal weg.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *