Wie bekomme ich von meinem Chef ein Sabbatjahr, dass ich mir auch finanziell leisten kann?
Diese und viele andere Antworten finden Sie hier Zu den Antworten

Sabbatical – die Zeit der Besinnung

 

lake in swiss alps - simplonEin Sabbatical eignet sich hervorragend, um dem beruflichen und privaten Alltag für einen Zeitraum zu entrinnen. Der Teilnehmer kann während dieser Zeit seine “innere Mitte” finden, über die alltäglichen Probleme nachdenken und Lösungen finden. Jeder Mensch ist ein individuelles Individuum, das für die Zeit der Besinnung auch unterschiedliche Maßnahmen nutzt. Es gibt Menschen, die finden ihren Ruhepol auf einer Insel, bei einer Wanderung oder in einem Kloster. Wer für den Zeitraum eines Sabbaticals Ruhe und Zeit zum Nachdenken sucht, der hat mehrere Möglichkeiten. Einige dieser wollen wir hier aufzeigen; natürlich gibt es viel mehr.

Besinnung im Kloster

Um einige Zeit in einem Kloster zu verbringen, muss man weder dem Glauben der Klostergemeinschaft angehören noch gläubig sein. Ein Kloster steht für jeden Menschen offen, der Hilfe oder Ruhe sucht. Bei der Auswahl des Klosters sollte man sich allerdings über die dortigen Gepflogenheiten informieren. Einige Klöster bieten Gästen Unterkunft und Verpflegung an, ohne dass sie an den klösterlichen Ritualen teilnehmen. Bei anderen Klöstern ist es der Wunsch der Mönche oder Nonnen, dass der Gast an den Ritualen, Messen und Gebetsstunden teilnimmt. Derjenige, der seine Auszeit in einem Kloster verbringen möchte muss wissen, dass das Leben in einem Kloster keinen oder nur wenig Komfort bietet, dafür aber viele Regeln einzuhalten sind.

Wandern

Durch die Welt wandern, ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Wer sich jedoch für Wandern entscheidet, dem sei der Jacobsweg empfohlen. Wo die Reise beginnt, ist nicht relevant, im Fokus steht das Ziel des Pilgerwegs Santiago de Compostela. Diejenigen, die sich auf diese Wanderung begeben, reisen teilweise allein. Allerdings trifft man während seiner Wanderung viele Menschen, die alle dasselbe Ziel haben. Santiago de Compostela ist nicht irgendein Ziel in Spanien, sondern der Weg zum Grab von Jacobus, einem Jünger Jesu Christi.

Eine Wallfahrt machen

Was für den Moslem Mekka ist, sind für Christen die Orte, an denen der Sohn Gottes gewirkt hat. Jerusalem, Bethlehem sind nur wenige Orte, die sich für eine Wallfahrt eignen. Meist reist man in einer Gruppe Gleichgesinnter, mit denen man austauschen und gemeinsam beten kann.

Meditation, Entspannung

Entspannung und Meditation suchen viele Aussteiger. Zwar gibt es auch in Deutschland Kurse, in denen Joga und Übungen zur Entspannung oder Meditation gelehrt werden. Joga ist eine philosophische Lehre, die aus Indien kommt. Wer sich mit dieser Lehre auseinandersetzen will, der sollte sein Sabbatical in Indien verbringen. Neben Joga sind die indischen Mönche bekannt dafür, dass sie meditieren und so zum Einklang von Körper und Geist kommen.